Unsere Ziele

Versöhnung zur Wiederherstellung der Beziehung mit Gott, dem Vater

Durch den Weg von Vergebung und Versöhnung soll die Beziehung zu Gott wiederhergestellt und neu gelebt werden.

Versöhnung mit uns selbst, unseren Mitmenschen, unserer Vergangenheit und unseren Lebensumständen

Das ist der erste Schritt, um Söhne und Töchter Gottes zu sein, mehr vom Leben zu empfangen und frei zu werden von den Lasten, die wir mit uns herumschleppen.

Entdecken, was es heißt, Söhne und Töchter Gottes zu sein

Jesus lebte in einer herrlichen Freiheit als Sohn Gottes. Dieselbe Freiheit steht auch für uns offen, wenn wir entdecken, wer wir in Christus als Söhne und Töchter Gottes sind und aus dieser Gewissheit heraus leben und handeln.

„…dass auch die Schöpfung selbst befreit werden soll von der Knechtschaft der Sterblichkeit zur Freiheit der Herrlichkeit der Kinder Gottes.“ (Römer 8, 21, SLT)

Mehr von Gottes Leben in das Leben von Menschen bringen

„Wer den Sohn hat, der hat das Leben.“ (1. Johannes 5,12)

Bei diesem Gott ist die Quelle des Lebens zu finden.
„Du bist die Quelle – alles Leben strömt aus Dir.“ (Psalm 36,10)

Gottes Angebot der Versöhnung enthält alles für ein erfülltes Leben: Rettung, Befreiung, Heilung, Leben, Beziehung, Bewahrung und Versorgung.

Es geht darum, als Söhne und Töchter Gottes die Herrlichkeit von Gottes liebevoller Herrschaft sichtbar und erfahrbar zu machen. Dadurch ehren wir Gott, unseren Vater.

„Jesus ruft nicht zu einer neuen Religion, sondern zum Leben.“ (Dietrich Bonhoeffer)

Wege zu einem erfüllten Leben miteinander entdecken und leben

Versöhnt als Söhne und Töchter Gottes zu leben bedeutet für uns:

  • Gottes Gnade und Vergebung erleben.
  • Gottes bedingungslose Liebe annehmen, aufnehmen und weitergeben.
  • Das Abendmahl miteinander zu feiern. Wir brechen das Brot, haben Anteil am Leib Christi und sind auch der Leib Christi. Wir sind durch das Blut Jesu mit Christus und untereinander verbunden in einem Gnadenbund. Wir haben Anteil am Leben Jesu.
  • In der wahren Identität als geliebter Sohn, als geliebte Tochter wachsen.
  • Unsere Identität als Söhne und Töchter Gottes mit anderen teilen und so ausbreiten.
  • Mitwirken an einer Kultur der Wertschätzung, Ermutigung und Dankbarkeit.

Versöhnt als Söhne und Töchter Gottes zu leben bewirkt:

  • Heilung an Geist, Seele und Leib.
  • Befreiung von Bitterkeit, Hass, Ablehnung, Unversöhnlichkeit, Gesetzlichkeit und Gnadenlosigkeit und allen Blockaden für das Leben.
  • Wertschätzung für das eigene Leben gewinnen und dadurch gesunde Grenzen setzen zu können.
  • Als Söhne und Töchter in Gottes herrliche Freiheit zu kommen.
  • Sich wieder mit anderen Menschen verbinden und in Gemeinschaft leben zu können.

Gemeinschaft bedeutet für uns Leben teilen – Leben weitergeben.

Wir stärken einander, indem wir unsere eigenen Erfahrungen mit dem Leben austauschen und uns gegenseitig in den Herausforderungen des Lebens ermutigen und anregen. Hier üben wir ein, Gedanken des Lebens zu denken, Worte des Lebens zu sprechen und Entscheidungen für das Leben zu treffen.

Ein Leben im Überfluss weitergeben

  • Wir wirken daran mit, Quellen des Lebens wieder strömen zu lassen und Oasen des Lebens zu initiieren.
  • Gemeinsam machen wir Gottes Geheimnisse eines Lebens im Überfluss bekannt.
  • Wir wollen Menschen eine lebendige Hoffnung, Perspektive und Zukunft schenken und ihnen Lebensmöglichkeiten eröffnen, so dass sie selbst Botschafter des Lebens werden.